Hotline: 0174 / 1927106

Kontaktlose Personenbeförderung

Die Firma SBS Fahrdienst München GmbH ist ein Taxi- und Mietwagenunternehmen mit der Spezialisierung auf Schüler-, Rollstuhl- und Seniorenfahrten.

Durch das hohe Infektionsrisiko, sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 / COVID-19 anzustecken, ist es wichtig, den empfohlenen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zwischen Menschen einzuhalten. Daher stellen wir für Mitarbeiter-Shuttles und Krankenfahrten (z.B. Dialysefahrten) Minibusse bereit, bei denen der hintere Fahrgastraum vom Fahrercockpit mittels Trennwand separiert ist. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine Trennscheibe, sondern um eine komplette Abschirmung. Dadurch wird der direkte Kontakt zwischen Fahrer und Fahrgast unterbunden.

Für Ihre barrierefreie Fahrzeugreservierung haben wir eine 24-Stunden-Service-Hotline eingerichtet:
Telefon 0174 / 192 71 06 oder per eMail unter info@sbsfahrdienst.de

Diese Trennwand verhindert jeglichen direkten Kontakt zwischen Fahrgast und Fahrer. Eine Tröpfcheninfektion durch Husten oder Niesen findet nicht statt. Dennoch besteht Sichtkontakt zwischen beiden Seiten mittels eines Fensters. Flächen, Griffe, Sitze und Gurte im Fahrgastraum werden nach jeder Beförderung mit Flächendesinfektionsmittel desinfiziert.

Da ein Taxi bzw. ein Mietwagen nicht als „öffentlicher Raum“ gilt, gibt es derzeit keine Beschränkung, sodass bis zu sechs Personen aus einem Haushalt im Fahrgastraum befördert werden können. Die beiden Sitze neben dem Fahrer bleiben jedoch frei.

Um am kontaktlosen Prinzip festzuhalten, bieten wir selbstverständlich auch bargeldlose Bezahlung mittels EC- und Kreditkarte an. Das Kartenlesegerät befindet sich dabei im Fahrgastraum und wird nach jeder Nutzung desinfiziert. Für Vielfahrer und Geschäftskunden kann Rechnungsstellung vereinbart werden. Mit dem SBS Fahrdienst bleiben Sie trotz Katastrophenfall sicher, flexibel und mobil!

Kontaktlose Personenbeförderung für Risikogruppen

Sie benötigen in der Krise ein Stück Sicherheit und Verlässlichkeit? Die Corona-Pandemie und das einhergehende Risiko an Covid-19 zu erkranken muss insbesondere für Risikogruppen möglichst vermeidbar bleiben.

Hierfür wollen wir Ihnen in dieser Zeit speziell umgerüstet Fahrzeuge mit Trennwand zum Fahrgast zur Verfügung stellen. Wir wollen uns zu Ihrem Schutz jedoch nicht ausschließlich auf die Trennscheibe verlassen, sondern Ihnen auch eine Desinfektion des Fahrgastraumes nach jedem Fahrgast zusichern.

Gerade wenn Sie unter einer krankheitsbedingten Immunschwäche, einer Herzkrankheit leiden, sich in einer Krebstherapie befinden und weiterhin Ihre Arzttermine im Rahmen einer Chemotherapie, Strahlentherapie oder Dialysebehandlung wahrnehmen müssen, ist es von besonderer Wichtigkeit, die höchstmögliche Distanz zu wahren.

Sollte es sich um eine durch Ihren Arzt verordnete Krankenfahrt handeln, so können Sie die Kosten bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Bitte beachten Sie, dass wir nicht direkt mit den Krankenkassen abrechnen können und auch keine Transportscheine akzeptieren.

Bei unserem Angebot handelt es sich um eine kontaktfreie, möglichst sterile und virenfreie Beförderung, weshalb wir auch eine bargeldlose Zahlung bevorzugen. Es spielt keine Rolle, ob es sich dabei um eine Krankenbeförderung, einen Arzt- oder Krankenhausbesuch handelt oder um eine Taxifahrt im privaten Bereich. Ihren Schutz, Ihre Sicherheit und Ihre Gesundheit wollen wir im höchstem Maß respektieren.

Ihr SBS-Fahrdienst, Sichere Beförderung seit 2015

Wie können Sie uns buchen?

Für Ihre barrierefreie Fahrzeugreservierung haben wir eine 24-Stunden-Service-Hotline eingerichtet:
Telefon 0174 / 192 71 06 oder per eMail unter info@sbsfahrdienst.de